30 Jahre

 

 

Angebote Tiefenbach Wegweiser Impressum Inhalt Links Kontakt Datenschutz

 

                                            

 

Home
Nach oben
Backöfen

                      

 

 

         

                                                        

 

Elektroherde - Kombiherde - Kochfelder

Wir sind Fachhandelspartner von   Miele 

 

Willkommen bei Elektro Griese, Waldstraße 17, 55471 Tiefenbach im Hunsrück...Ihr Partner des Vertrauens seit 1986...Beratung...Planung...Installation...Kundendienst...Telefon- Sprech- Alarm- Satelliten- und Fotovoltaikanlagen...

Alle Elektrogeräte von namhaften Herstellern können wir Ihnen kurzfristig liefern und montieren. Kataloge von Ihrem bevorzugten Hersteller liegen in unserm Ausstellungsraum zur Ansicht.

 Preise übermitteln wir Ihnen gerne auf Anfrage.

Wir beraten Sie fachlich, damit Ihre neue Traumküche mit modernsten Elektrogeräten ausgestattet wird.

  viele  % %% jede Woche neue Angebote!

Grundsätzliches: In Deutschland stehen jährlich ca. 2 Mill. Menschen vor der Frage, welchen Herd sie für ihre Küche wählen sollen. Dabei müssen sie die Wahl verschiedener Techniken und eine Vielzahl von verschiedenen Ausführungen beachten. Wofür Sie sich letztendlich entscheiden, Basisvariante oder Luxusausstattung, bleibt Ihnen überlassen. Um Ihnen diese Entscheidung etwas zu erleichtern werden wir hier die Einzelheiten erläutern.

Das Massekochfeld: Lange waren die hoch stehenden schwarzen Kochplatten (Massekochfelder) Standard in der deutschen Küche. Heute werden sie nur noch in einfachen, preiswerten Geräten eingebaut. Die Technik eines Massekochfeldes ist einfach, ein Draht in der Kochplatte wird mit Strom erwärmt, dieser gibt die Wärme an die Kochplatte weiter und kann je nach Bedarf der Hitze, in Stufen reguliert werden. Die Anschaffungskosten liegen im niedrigen Bereich, die Handhabung ist einfach, die Kochfelder bleiben sehr lange heiß, so dass die lang anhaltende Restwärme sinnvoll genutzt werden kann. Die Reinigung nach überlaufendem Kochgut kann mit einem entsprechenden Schwamm vorgenommen werden, das verbrannte Kochgut sollte aber sofort nach abkühlen des Massekochfeldes entfernt werden, da die Felder sonst bei weiterem kochen stark einbrennen.

Das Glaskeramikfeld: In den meisten deutschen Haushalten wird heute auf elektrischen Kochfeldern mit Glaskeramik- Oberfläche (Ceranfeld) gekocht. Die glatte Glaskeramik-Oberfläche lässt sich auch nach überlaufendem, eingebranntem Kochgut mühelos mit einem Glasschaber reinigen. Es werden im Handel auch Glaskeramikreiniger angeboten, mit denen sie ihr Ceranfeld leicht sauber halten können. Die hochwertigen Glaskeramik- Kochfelder verfügen zudem über eine Reihe Sicherheitsvorkehrungen, wie Restwärmeanzeige oder die Sperrung des Kochfeldes, die so genannte Kindersicherung. In den Betriebskosten sind Glaskeramikfelder kostengünstiger als die alten Massekochfelder, allerdings sind die Anschaffungskosten höher.

Gaskochstelle: Profi- Köche schwören auf Gas- Herde!

In nur sehr wenigen deutschen Haushalten wird mit Gas gekocht. Profi- Köche benutzen Gasherde deshalb bevorzugt, weil bei Gas schnell die gewünschte Temperatur erreicht wird und sich die Temperaturen gezielt regeln lassen. Nachteil einer Gaskochstelle ist, sie lässt sich schwer reinigen, da übergekochtes Kochgut sehr stark einbrennt und die Topf- oder Kesselträger mitgereinigt werden müssen. Gaskocher haben relativ günstige Anschaffungskosten und die Betriebskosten sind vergleichsweise geringer. Bei einem Neukauf achten Sie bitte auf den sicherheitstechnisch neuesten Stand mit automatischer Zündung, die unkontrolliertes ausströmen von Gas verhindert.

Induktion: eine der modernsten und fortschrittlichsten Techniken wird von Profis bevorzugt. Gleichfalls überzeugt diese Technik immer mehr auch Hobbyköche und Hausfrauen. Induktion erzeugt durch ein elektromagnetisches Feld die Wärme direkt im Geschirrboden. Induktion ermöglicht schnelles erhitzen, also Kosten sparend. Sollte es im Alltagsstress einmal zum Überlaufen des Kochgutes kommen, auf der Induktionskochfläche brennt nichts an. Einmaliges darüber wischen und schon ist die Kochfläche wieder gereinigt, also Zeit sparend.  Allerdings sind die Anschaffungskosten höher als bei herkömmlichen Glaskeramik- Kochfeldern. Noch ein wichtiger Punkt kommt hinzu, die Kochtöpfe müssen induktions- geeignet sein. Der Topfboden muss aus magnetisierbarem Material, wie z. B. aus emailliertem Stahl oder Gusseisen, sein. Das testen Sie am besten in dem Sie einen Magneten unter den Topfboden halten. Haftet der Magnet ist Ihr Topf für einen Induktionsherd geeignet. Es gibt auch spezielle Edelstahlgeschirre (Chromstahl) für das Kochen mit Induktion. Ungeeignet sind Pfannen und Töpfe aus herkömmlichen Edelstahl (Chrom- Nickel- Stahl), Aluminium, Kupfer sowie Kupferböden. Bei einem Induktionsherd wird ein elektromagnetisches Feld aufgebaut. Personen mit einem Herzschrittmacher sollten sich beim Kauf eines Induktionsherdes vorher genau informieren, ggf. bei dem Hersteller des Herzschrittmachers.

Hochwertige Backöfen, Herde, Induktion- Glaskeramik- und Gaskochfelder in verschiedenen Größen und Ausführungen finden Sie bei vielen Hausgeräte- Herstellern:

       

Nutzen Sie zur weiteren Information die Webseiten der Hersteller:

www.miele.de     www.smeg.de     www.siemens-hausgeraete.de

weitere Hausgeräte- Hersteller finden Sie unter Links

Tipp: Sie haben Fragen und suchen Elektroherde oder Kochfelder, ganz Ihren Wünschen entsprechend, Sie wollen sich über Preise informieren? Wir führen alle Geräte von namhaften Herstellern.

Ein Anruf genügt!  (06761) 27 75    oder

E- Mail: meisterbetrieb@elektro-griese.info                             

Wir rufen Sie auch selbstverständlich zurück!

Auf Wunsch lassen wir Ihnen Prospekte zukommen.

Wir beraten Sie gerne und ausgiebig.

Nutzen Sie unsere Wochenangebote.

Zum Seitenanfang     zurück zur Auswahl     weiter    

               

 

 • Jede Woche neue Angebote, dazu mehr Service für Sie! Kostenlose Anlieferung der Elektro- Großgeräte, innerhalb 25 km!